Nevernight – Die Prüfung


Fantasy

von Jay Kristoff aus dem Fischer Tor Verlag //

Die gefürchteten Klingen

Was passiert, wenn man eine Hogwartsartige Schule für Assassinen aufbaut und dort Arya Stark hinschickt? Tja, dann hat man mehr oder minder die Hauptstory von „Nevernight – Die Prüfung“ von Jay Kristoff.

Die 16-jährge Mia Covere sucht ebenjenen Assassinenorden (=die rote Kirche) auf, um eine gefürchtete Klinge zu werden und ihre Familie zu rächen. Immer mit von der Partie: Herr Freundlich, ihre zeitweise ziemlich sarkastische Schattenkatze.
„Nevernight“ ist ein verstrickter Fantasyroman mit einer eigenen wunderschön gestalteten Karte, eigenen Völkern, Sprachen, Gesellschaften und Traditionen, sodass eine komplexe neue Welt entsteht. Doch zunächst muss unsere Protagonistin verschiedenste Prüfungen ihrer Shahiide (=Lehrer) bestehen und natürlich lauert der Tod an jeder Ecke, sodass Mias „Schulzeit“ von sehr viel Blut geprägt wird. Dabei ist das Mädchen impulsiv, klug und häufig feinfühliger als es zunächst scheint. Mein wahrer Held bleibt aber nach wie vor Herr Freundlich, der mich sehr an Salem aus „Simsalabim Sabrina“ erinnert 😀 Außerdem gibt es zahlreiche Nebencharaktere zum Lieben und Hassen, die man mitsamt ihrer Geheimnisse und Vergangenheiten einfach selbst kennen lernen muss 😉

Der Schreibstil des Romans ist zunächst gewöhnungsbedürftig, da er gleichzeitig direkt, aber eben auch detailverliebt ist. Ist man erstmal mit der Handlung vertraut, liest sich das Buch aber sehr flüssig und mich hat der Schreibstil dann doch sehr beeindruckt. Auffällig und für mich neu sind die Fußnoten, die mal mehr mal weniger wichtiges Wissen vermitteln, auf jeden Fall aber dazu beitragen, dass ich das ein oder andere Mal die Augen rollen, den Kopf schütteln oder einfach grinsen musste. Und obwohl das Buch um die 700 Seiten hat: Es wird nie langweilig oder langatmig.


Fazit

„Nevernight“ ist direkt, es ist blutig, aber es ist eben auch voller Humor und Gefühl. Und während ich diese Rezension schreibe bekomme ich wirklich Lust, mir Band 2 zu schnappen und Mia weiter zu begleiten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.