Die Zehn am Zehnten im Oktober


Bei meinen „Zehn am Zehnten“ stelle ich euch jeden Monat eine Top 10 zusammen; meistens zu Themen, die ihr euch auf Instagram gewünscht habt. Im Oktober geht es dieses Mal ums Äußerliche, nämlich um die schönsten, fantastischsten, coolsten und künstlerischsten Cover in meinem Bücherregal. Ich bin natürlich keine Kunstkritikerin, ich erzähle euch einfach mal, WARUM mich gerade diese Cover ansprechen. Aber Geschmäcker sind verschieden: Welches Cover springt euch immer wieder ins Auge? Welches ist euer Liebling? 🙂

10. Begin again – Mona Kasten

Eigentlich bin ich kein großer Fan von Gesichtern auf Covern, aber das Design der ganzen Again – Reihe finde ich wirklich schön. Am besten gefällt mir aber das Cover des ersten Teils, das durch das weiß für mich eleganter wirkt.

9. Die Verlobten des Winters – Christelle Dabos

Das Cover ist mal etwas ganz anderes, edel und schon beinahe klassisch. Außerdem liebe ich den Blauton, der auch perfekt zum Titel passt. Für mich gehört es zu Kategorie Unauffällig-Auffallend.

8. Monsters of Verity – Victoria Schwab

Genauso düster und geheimnisvoll wie der Inhalt des Buches. Ein echter Eyecatcher, weswegen ich auch auf das Buch aufmerksam geworden bin.

7. Die Naturgeschichte der Drachen – Marie Brennan

Ebenfalls ein eher ungewöhnliches Cover. Ich mag die Aufmachung der ganzen Reihe und wie direkt das Thema der Bücher aufgegriffen wird. Außerdem wirkt das Buch irgendwie alt, ich mag das 😀

6. Davor und Danach – Nicky Singer

Nicht schwarz oder weiß sondern beides. Davor und Danach hat quasi zwei Cover und ich kann mich immer noch nicht entscheiden, welches ich lieber mag.

5. Die Einsame im Meer – Serena Valentino

Die Disney-Villains-Reihe hat einfach eine absolut coole Aufmachung. Vorn ist der Bösewicht, hinten meist sein alter Ego oder beim Biest das, was er einmal war, und somit die „schönere“ Hälfte. Vor Allem zusammen sehen die Bücher einfach fantastisch aus.

4. Die Grischa – Trilogie

Dank dem wirklich schicken neuen Schuber darf ich die Grischa – Trilogie bald auch endlich mal lesen. Grischa stand eh schon lange auf meiner WuLi, aber in diese Cover habe ich mich dann nochmal richtig verguckt.

3. Das Vermächtnis der Grimms – Nicole Böhm

Dieses Cover muss man einfach in Natura sehen. Ich habe die Bücher früher auf Bookstagram gesehen und es wurde viel über das Wahnsinnscover geredet. Ich konnte das gar nicht so nachvollziehen, bis ich es dann selbst in der Hand hatte und wirklich geflasht war. Teil 2 sieht übrigens ebenso toll aus!

2. Hazel Wood – Melissa Albert

Hazel Wood hat seine Da-Seins-Berechtigung ehrlich gestanden nur noch dank seines Covers. Von der Geschichte hatte ich mir nämlich viel versprochen, letzten Endes hat sie mich aber total enttäuscht. Im Bücherregal ist es aber trotzdem noch gern gesehen.

1. Redwood Love – Kelly Moran

Mein absoluter Favorit, denn diese Cover strahlen die Heimeligkeit der Bücher wirklich aus. Redwood Love ist so ein Wohlfühlbuch und ich bin jedes Mal aufs neue froh, wenn ich die komplette Trilogie in meinem Bücherregal sehe. Psst: Im November erscheint Übrigens Redwood Dreams!

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.