Monsters of Verity – Unser düsteres Duett


Dystopie, Fantasy

von Victoria Schwab aus dem Loewe Verlag //

Altbekannte Feinde und neue Gefahren

Achtung! In dieser Rezension sind kleinere Spoiler vorhanden 🙂

Nach den Geschehnissen aus Band 1 flüchtet Kate nach Prosperity, um dort Jagd auf Monster zu machen. Doch neben altbekannten Feinden trifft sie auf etwas, das noch viel grausamer und mächtiger ist. In der Zwischenzeit ist August zum wichtigsten Mitglied des FEK geworden, doch er entwickelt sich immer mehr in eine Richtung, die er sonst zu vermeiden versuchte…

Nachdem ich den ersten Band regelrecht verschlungen habe, war ich wirklich gespannt auf Band 2, aber meine Erwartungen waren riesig. Und das ist vielleicht mein Problem… Ich habe mich gefreut, wieder auf meine geliebten Figuren zu treffen, war so unheimlich glücklich, als das Duo „Kate und August“ wieder aufeinander traf und nach wie vor liebe ich den Schreibstil. Aber irgendetwas ist für mich nicht ganz stimmig. Trotz einiger spannender Kämpfe fehlt mir eine Gesamtspannung, also eine, die sich durch das ganze Buch zieht. Ich hatte oft das Gefühl, nur von A nach B zu laufen und ich fand nicht so schnell rein wie in den Vorgänger. Außerdem hatte ich gehofft, von einigen Figuren noch mehr zu lesen, die dann im weiteren Verlauf unwichtig bis abwesend waren. Das Ende dagegen ist kein typisches Happy End, was mir wirklich sehr zusagt und gut zur Story passt.

Fazit

Am Ende lässt mich das Buch aber immer noch etwas ratlos und mir verwirrten Gefühlen zurück. Grandioser Schreibstil, aber zu wenig Handlung, geliebte Figuren, aber einige mit zu wenig „Screentime“, düstere Kämpfe, aber zu wenig Spannung in sich. Außerdem fehlt mir der tiefgründige Umgang von „Gut und Böse, Mensch oder Monster“, der mich in Teil 1 so beeistert hat.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Anna|21|Bookaddict (@mittenim1oomorgenwald) am

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.