Hope again


Liebe

von Mona Kasten aus dem LYX Verlag //

Verbotene Liebe 

Nolan ist charmant, witzig, einfühlsam und zieht Everly auf magische Weise an. Es gibt jedoch zwei Probleme. 1.) Everly wollte sich nicht verlieben. 2.) Schon gar nicht in Nolan, denn er ist ihr Dozent. Trotzdem nähern sich die beiden immer weiter an. Doch da steht so viel mehr zwischen ihnen, als nur die Tatsache, dass sie Studentin und Dozent sind.

Auf diesen Teil war ich wohl am neugierigsten und eigentlich ist er auch schuld daran, dass ich mit der Reihe begonnen habe. Denn irgendwie fand ich dieses Studenten-Dozenten-Ding richtig interessant und ich wollte wissen, was ich davon halte.

Nolan ist jedenfalls nicht der typische Dozent, den ich mir erstmal so vorgestellt habe. Er ist locker und freundlich, sodass die Seminare immer eine sehr entspannte Atmosphäre haben. Everly ist eigentlich herzensgut, gibt sich aber oft kühl. Das passiert zumeist dann, wenn sie ihre wahren Gefühle runterschlucken will. Beide werden Abends immer wieder von ihren Dämonen heimgesucht und kämpfen mit ihrer Vergangenheit. Leider konnte ich zu beiden nicht so eine Bindung aufbauen wie zum Beispiel zu Sawyer und Isaac.

Der Plot ist sehr typisch für die Reihe. Annähern und Distanzieren immer im Wechsel bis zum furiosen Finale. Nolans Beweggründe habe ich dabei nicht immer nachvollziehen können. Was ich bei der Again-Reihe aber so liebe sind die Nebenfiguren und Nebenhandlungen. Die Situation zu Hause und die Freundschaften werden ebenfalls behandelt, was mir immer sehr gefällt. Die Freundschaft zwischen Blake und Everly finde ich wirklich besonders und wie immer freue ich mich schon auf den nächsten Band. Allerdings hoffe ich, dass ich dann wieder mehr von der „Basis-Clique“ lesen darf, die haben mir etwas gefehlt.


Fazit

Obwohl Hope again für mich bisher der schwächte Teil der Reihe ist, kann man ihn trotzdem nicht wirklich schwach nennen. Er macht Freunde beim Lesen und vor Allem Lust auf mehr. Diese Reihe macht definitiv zu süchtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.