Begin again


Liebe

von Mona Kasten aus dem LYX Verlag //

Auftakt in Woodshill 

„Ich werde das alles wiedergutmachen. Bis wir beide wieder heil sind.“

Nochmal neu anfangen in einer neuen Stadt mit einem neuen Namen. Allie hat sich getraut und ist für ihr Studium nach Woodshill gezogen. Allerdings ist sie ausgerechnet in einer WG mit Kaden White gelandet. Der Bad Boy mit seiner unverschämten Art ist nur leider auch unverschämt attraktiv. Doch er stellt Regeln auf. Die wichtigste: Allie und Kaden fangen nichts miteinander an. Schwieriger als gedachte, denn bei Allie bröckelt Kadens Fassade und die Funken zwischen ihnen können sie nicht lange abstreiten…

Was macht für dich ein gutes NA-Buch aus? Ich für meinen Teil brauche einen lockerleichten Schreibstil, eine kleine Portion Drama (aber bitte nicht zu viel), liebenswerte Protagonisten mit vorzugsweise tollen Freunden und ein traumhaftes Setting. Und genau das hat Begin Again alles zu bieten.

Beginnen wir doch gleich mal beim Schreibstil. Der ist flüssig und schlichtweg so gut zu lesen, dass man gar nicht bemerkt, wie die Seiten dahin fliegen. Stellenweise konnte ich das Buch nur mit einem fetten Grummeln aus der Hand legen. Außerdem gibt es wirklich schöne Passagen und Zitate ohne, dass das Buch zu kitschig oder voll wirkt. Zudem ist es auch humorvoll, was ich sehr genossen habe. Die Handlung ist natürlich etwas dramatisch (sonst wäre eine Liebesgeschichte ja auch weniger erzählenswert), aber meist plausibel. Das Ende war mir etwas too much, aber der restliche Anteil Drama hat für mich perfekt gepasst. Ein bisschen Aufregen will ich mich ja vielleicht sogar 😉

Die Protagonisten Allie und Kaden passen für mich wirklich gut zusammen. Allie ist eine wirklich tolle Figur mit Stärken und Schwäche. Sie ist einfühlsam und stark (obwohl sie echt nah am Wasser gebaut ist 😀 ), zeigt aber auch Gefühle, macht Fehler und ist keineswegs perfekt. Aber ich konnte sie durchweg verstehen und sie hatte eine gute Mischung: Sie hat um schon um Kaden gekämpft, ist ihm aber auch nicht immer hinterhergelaufen. Kaden ist nun mal anfangs ein grummeliger Vollidiot und mit denen kann ich eben nicht viel anfangen 😀 Für mich ist er auch nicht wirklich ein Bad Boy und am Ende kamen wir dann auch ganz gut miteinander aus. Insgesamt mag ich die gesamte Clique aber auch sehr. Diese Momente mit den Freunden machen für mich auch ganz viel aus.

Woodshill selbst bleibt mir fast noch ein wenig zu blass. Ich hätte gern noch mehr vom Campus und vom Unileben gelesen. Trotzdem wirkt das kleine Städtchen in Oregon herrlich heimelig und hat den gewissen Wohlfühlfaktor. Ich bin mir auch sicher, dass es die nächsten Teile wie ein Nach-Hause-Kommen sein wird 🙂


Fazit

Begin again hat es geschafft, mich bei NA wirklich kritischen kleinen Leser zu begeistern und mitzunehmen. Ich bin nur so dadurch geflogen, habe geschmunzelt und mich aufgeregt. Ich hab auch direkt mal mit Trust again angefangen. Denn Spence und Dawn haben es mir bereits jetzt angetan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.